Bauunternehmen Hannover Bild1Bauunternehmen Hannover Bild2Bauunternehmen Hannover Bild3Bauunternehmen Hannover Bild4Bauunternehmen Hannover Bild5Bauunternehmen Hannover Bild6Bauunternehmen Hannover
 

Horizontalsperre bundesweit - Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit in Essen

 

 

Startseite


Schadensbilder


Preise


Wann wird eine Horizontalsperre benötigt?


Wo kommen Horizontalsperren zum Einsatz?


Welche Verfahren kommen für die Horizontalsperre zum Einsatz?


Welche Garantie gibt es auf die Horizontalsperre?


Referenzen


Kontakt


Impressum


Kosten - Rechner für Horizontalsperre

     

 

Direktkontakt bundesweit:
Hauptsitz Wedemark

Tel.: 05130 609437-4
Fax: 05130 609437-5

info@horizontalsperre-bundesweit.de

 

 

 

Neu! Kostenrechner für Preise /Kosten für Horizontalsperre

Bilder

 

 

 

Horizontalsperre als Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit in Essen

Nicht alle Immobilien in Essen bestehen wie die alte Synagoge aus Sandstein oder wie das Rathaus aus Beton. Die meisten Gebäude sind ganz einfach nach dem Krieg gemauert. Doch damals muusten die Gebäude schnell entstehen, somit hat man auf manche Dinge verzichtet, wie z.B. eine Horizontalsperre im unteren Bereich des Mauerwerks.

Dringt nun Feuchtigkeit in die Wand ein, kann die Nässe sich in der Wand kapillar nach oben saugen und es kommt auf der Innenseite der Wand zu unschönen Ausblühungen. Teilweise begleitet von kaputten Fugen oder losem Putz und Wasserrändern.

Genau dagegen können und möchten wir etwas tun. Mit einer einfachen Methode kann eine nachträgliche Horizontalsperre eingebaut werden, und das Gebäude ist wieder trocken.

Wenn Sie uns in Essen oder Umland kontaktieren möchten, benutzen Sie bitte die Rufnummern unseres Hauptsitzes. Von Hannover aus werden die Arbeiten bundesweit koordiniert.

Folgend noch eine Liste der Stadtteile und Umgebungsgemeinden, für welche wir in Essen zuständig sind bzw. sein wollen:


Stadtbezirke: Stadtbezirk I Stadtmitte/Frillendorf/Huttrop 01 Stadtkern 02 Ostviertel 03 Nordviertel 04 Westviertel 05 Südviertel 06 Südostviertel 11 Huttrop 36 Frillendorf

Stadtbezirk II Rüttenscheid/Bergerhausen/Rellinghausen/Stadtwald 10 Rüttenscheid 12 Rellinghausen 13 Bergerhausen 14 Stadtwald

Stadtbezirk III Essen-West 07 Altendorf 08 Frohnhausen 09 Holsterhausen 15 Fulerum 28 Haarzopf 41 Margarethenhöhe

Stadtbezirk IV Borbeck 16 Schönebeck 17 Bedingrade 18 Frintrop 19 Dellwig 20 Gerschede 21 Borbeck-Mitte 22 Bochold 23 Bergeborbeck

Stadtbezirk V Altenessen/Karnap/Vogelheim 24 Altenessen-Nord 25 Altenessen-Süd 40 Karnap 50 Vogelheim

Stadtbezirk VI Katernberg/Schonnebeck/Stoppenberg 37 Schonnebeck 38 Stoppenberg 39 Katernberg Stadtbezirk

VII Steele/Kray 34 Steele 35 Kray 45 Freisenbruch 46 Horst 47 Leithe

Stadtbezirk VIII Essen-Ruhrhalbinsel 31 Heisingen 32 Kupferdreh 33 Byfang 43 Überruhr-Hinsel 44 Überruhr-Holthausen 48 Burgaltendorf

Stadtbezirk IX Werden/Kettwig/Bredeney 26 Bredeney 27 Schuir 29 Werden 30 Heidhausen 42 Fischlaken 49 Kettwig

Nachbargemeinden: Bochum Hattingen (Ennepe-Ruhr-Kreis) Velbert (Kreis Mettmann) Heiligenhaus (Kreis Mettmann) Ratingen (Kreis Mettmann) Mülheim an der Ruhr Oberhausen Bottrop Gladbeck (Kreis Recklinghausen) Gelsenkirchen


Das sagt übrigens wikipedia über Essen:

Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen und eines der Oberzentren. Mit ca. 570.000 Einwohnern steht die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf auf der Liste der Großstädte in Deutschland an neunter Stelle. Essen ist als bedeutender Industriestandort Sitz bekannter Großunternehmen und mit der 1972 gegründeten Universität-Gesamthochschule auch Hochschulstandort. 2003 fusionierte die Universität mit der Nachbaruniversität Duisburg zur Universität Duisburg-Essen. 1958 wurde die Stadt Sitz des Bistums Essen. Die auf das 845 gegründete Frauenstift Essen zurückgehende Stadt am Fluss Ruhr ist Mitglied im Landschaftsverband Rheinland und im Regionalverband Ruhr. Im Rahmen des Projekts RUHR.2010 – Kulturhauptstadt Europas war Essen im Jahr 2010 stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas. Neben dem Stift Essen war das von Liudger um 800 gegründete Kloster Werden ein Zentrum der spätantik-frühchristlichen Textüberlieferung. Im 14. Jahrhundert von Kaiser Karl IV. zur freien Reichsstadt erhoben, war Essen seit dem Spätmittelalter Waffenschmiede und stieg mit der Industrialisierung zu einem der wichtigsten Zentren der Montanindustrie in Deutschland (mit eigener Kuxbörse) auf. Nach dem massiven Rückgang der Schwerindustrie ab Mitte der 1960er Jahre hat Essen im Zuge des Strukturwandels einen starken Dienstleistungssektor entwickelt. Heute erinnern das Essener Münster und die älteste Madonnengestalt des christlichen Abendlandes an die mittelalterliche Geschichte der Stadt. Gleichzeitig zeugen weltbekannte Monumente der Industriekultur von ihrer schwerindustriellen Vergangenheit, besonders das UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein. Mit dem Museum Folkwang verfügt Essen über eine der weltweit renommiertesten Sammlungen moderner Gemälde. Auch das nach Plänen von Alvar Aalto erbaute Opernhaus, die Kunsthochschule Folkwang, das Grillo-Theater oder das Deutsche Plakatmuseum machen die Stadt zum Standort einer Vielzahl angesehener Kunst- und Kultureinrichtungen.

 

 

 
  Copyright © 2011-2016 | Bauunternehmen BWS Maik Denecke | Tulpenweg 15 | 30900 Wedemark | Tel.: 05130 6094374 | Fax.: 05130 6094375